PPP79 Pflege, Wartung und Inspektion deiner Dokumente

PPP79 Pflege, Wartung und Inspektion deiner Dokumente


In dieser Episode spreche ich über ein faszinierendes Erlebnis mit meinem Nachbarn und warum eine gesunde Pflege & Inspektion deiner Dokumente oder Technik ist.


Hier kannst du dir die Episode anhören, herunterladen und teilen.

Verpasse keine Episode mehr, abonniere den Podcast auch bei iTunes, Stitcher, Soundcloud oder Youtube (als Audiogramm).


Inhalt aus dieser Episode:
  • Warum mich mein Nachbar überrascht hat
  • Warum ich meine Dokumente mit einer Erinnerung versehe
  • Warum ich Dokumente erst nach 11 Jahren vernichte.
  • Wie machst du das?
Tools über die ich gesprochen habe:
  • Evernote
  • OneNote

Artikelbild: https://pixabay.com/de/automechaniker-kfz-mechaniker-2829141/

4 Kommentare

  • Hallo Andre,

    zum Thema Erinnerungen in Evernote bei Ablauf des Garantiezeitraums von Gegenständen.
    Ich verwalte ebenso meine gekauften Produkte mit Rechnung in Evernote. Ich erzeuge eine Notiz pro Produkt und das Erstellungsdatum der Notiz passt auch ziemlich gut zum Kaufdatum. Alle diese Notizen bekommen zwei Schlagworte z.B. "Einrichtung" und "Rechnung".
    Ich habe dann zwei Gespeicherte Suchanfragen erstellt: "Geräte innerhalb der Garantiezeit" und "Geräte außerhalb der Garantiezeit".
    Das sieht dann so aus:
    notebook:AKTENSCHRANK tag:Einrichtung created:month-24 tag:Rechnung
    bzw.
    notebook:AKTENSCHRANK tag:Rechnung tag:Einrichtung -created:month-24

    Ein Klick darauf und ich erhalte alle Gegenstände im- bzw. außerhalb des Garantiezeitraumes aufgelistet.
    Ich finde das cool. Eine große Stärke von Evernote.

    Gruß,
    Sebastian
  • Hallo André,

    das stimmt nicht, was Dein Nachbar erzählt. Früher mussten die Autos noch viel häufiger zu Inspektion. Als ich mit der Lehre anfing, da „mussten“ Diesel alle 5000km zum Ölwechsel und Benziner alle 7500km. Vor allem beim Diesel konnte man am Öl und Ölfilter sehen, dass es notwendig war.

    Wenn Du Dir mal Zylinder ansiehst, die nie einen Ölwechsel gesehen haben oder auch, wenn man die Zümdkerzen nicht wechselt, dann würdest Du und Dein Nachbar anders denken. Er hatte nur Glück und die Armen, die das Auto gekauft haben.

    Sicher kann man sich bei den heutigen Materialien streiten, ob es so oft sein muss. Wobei 20-30tkm ist nicht oft. Vor allem Kurzstrecken-/Stadtautos leiden gewaltig, da sich zu dem Öl auch noch Kontenzwasser hinzugesellt.

    Also etwas Wartung sollte man machen, wie bei anderen Gebrauchsgegenständen auch.

    Gruß Mark
  • Hey Mark,

    danke für dein Feedback. Ggf. Ist das etwas falsch rübergekommen, ich gehe Regelmäßig zur Inspektion und vertraue da auf meinen Mechaniker. Für mich ist ein Auto ein Gebrauchsgegenstand und dabei entsteht Verschleiß deswegen ist das für mich logisch.

    Sicherlich wird er auch einiges gemacht haben / bzw, machen lassen haben wir sind ja nicht bis in Detail darüber ins Gespräch gegenagen. Sonst würden die nicht alle so lange und sicher fahren :)

Was denkst du?

PPC04 | Köln

ON AIR

Bewertungen

Erfahrungen & Bewertungen zu André Nünninghoff

Wir empfehlen

FastBill



Paperless GmbH, Landgutweg 2, 28355 Bremen, Deutschland
| fon: +49 800 / 24 222 22 | email: team@paperless.gmbh